Wasserkraft

Potenzial Trink- und Abwasser

Bei Trinkwasserkraftwerken wird die Höhendifferenz zwischen Quellfassung und Reservoir mittels Turbinen zur Energieproduktion genutzt. Sie sind sehr umweltfreundlich, da der Betrieb praktisch keinen zusätzlichen Eingriff in die Natur erfordert und keine Emissionen entstehen.

Gemeinde/Wasserversorgung/ARA gibt Auskunft über Quellen und Wassermengen
Faustformel: Durchschnittliche Wassermenge [l/s] * Fallhöhe [m] * 7 ergibt Leistung [W]
Ab einer Leistung von 5 kW könnte die Nutzung interessant werden, auf jeden Fall ist eine Nutzung ab 20 kW angesagt.

Oft wird im Rahmen von Sanierungen die Nutzung umgesetzt. Bei Leitungen, welche saniert werden müssen, lohnt es sich genauer hinzuschauen.

Potenzial Oberflächengewässer

Die Hoheit über die öffentlichen Gewässer liegt (meist) bei den Kantonen. Deshalb wird empfohlen mit der kantonalen Fachstelle Kontakt aufzunehmen und allenfalls Richtpläne und Wassernutzungsplanungen zu konsultieren.

Hinweis auf eine mögliche Nutzung sind ehemalige Nutzungen: Mühle, Säge, Industrie. Ausserdem sind Bundeskarten zu Kleinwasserkraftpotenzial und naturschützerische Aspekten (BLN und Auen nat. Bedeutung) online abrufbar.

Mögliche Massnahmen

Weitergehende Informationen